Tel: 07195 / 98 59 113
Rems-Murr-Kreis

Pflegeconcept Heller

"weil uns das Gewohnte vertraut ist"

Welche Tätigkeiten darf die Betreuungskraft durchführen?
Die Betreuungskraft darf keine Behandlungspflege durchführen. Das heißt: Es dürfen keine Verbände, Spritzen, Infusionen oder Medikamente durch die Betreuungskraft verabreicht werden. Die Betreuungskraft darf den Kunden daran erinnern, dass er die Medikation einnehmen muss, darf sie jedoch nicht stellen. 
Auch gewerbliche Tätigkeiten wie Fensterputzen, Gartenarbeit und Reparaturarbeiten dürfen nicht durch die Betreuungskraft durchgeführt werden.

Was sollte für die Betreuungskraft vorhanden sein?

Den Betreuungskräften ist der Kontakt zur eigenen Familie und Freunden wichtig und daher ist die Möglichkeit eines Internet-Anschluss nötig. Dieser kann einem bestehenden Telefonanschluss hinzu gebucht werden oder einfach durch Internet-Sticks von Discountern gekauft werden.


Was ist wenn die Betreuungskraft nicht in die Familie passt?

Wenn die "Chemie" nicht passt, kümmern wir uns zeitnah um eine zufriedenstellende Lösung.

Oftmals lassen sich Missverständnisse aber durch gemeinsame Gespräche klären.

Wie lange dauert es bis eine Betreuungskraft da sein kann?

In der Regel dauert es bis zu einer Woche. In der Sommer- und Weihnachtszeit aber auch mal bis zu zwei Wochen.


Wie lange bleibt die Betreuungskraft vor Ort?

Die Betreuungskräfte bleiben mindestens 8 Wochen vor Ort. In manchen Fällen bleiben sie auch bis zu vier Monaten. Dies wird im Dialog mit der Familie und der Betreuungskraft abgesprochen. Angestrebt ist immer, dass zwei Betreuerinnen im Wechsel kommen, oder dass es eine Stammbetreuerin mit abwechselnden Urlaubsvertretungen gibt.